Zeittafel

1602
  • am 20. (jul.) / 30.(greg.)* November wird Otto Gericke in Magdeburg geboren
  • Eltern sind Hans Gericke und Anna von Zweydorff
1617
  • bis 1624 Studium an den Universitäten Leipzig, Helmstedt, Jena und Leiden
1620
  • Vater Hans Gericke stirbt unerwartet
1626
  • Aufnahme in den Rat der Stadt Magdeburg als Bauherr
  • Hochzeit mit Jungfer Margaretha Alemann
1628
  • Sohn Otto jun. geboren
1629
  • Wallensteins Truppen belagern wiederholt Magdeburg
1630
  • Sohn Jacob Christoph geboren, stirbt 1632
1631
  • Tillys Truppen belagern, erstürmen und plündern die Alte Stadt Magdeburg.
  • Gericke in Gefangenschaft, kann seine Familie freikaufen und geht nach Braunschweig
1631
  • Ingenieur in königlich-schwedischen Diensten in Erfurt
1632
  • fertigt maßstäblichen Stadtplan von Magdeburg
1636
  • nach Prager Frieden Ingenieur im kursächsischen Dienst
1641
  • gewählter Stadtkämmerer mit festem Gehalt
1642-1663
  • diplomatische Missionen im Auftrage der Stadt
1645
  • Gerickes Frau Margaretha stirbt
1646
  • Otto Gericke erhält die Stelle des vierten Bürgermeisters
1652
  • Hochzeit mit Dorothea Lentke, der Tochter seines Amtskollegen Stephan Lentke
1654
  • Vakuumexperimente (Pumpe, Implosion) während des Reichstages zu Regensburg vorgeführt
1656-1662
  • Briefwechsel mit dem Professor für Philosophie und Mathematik Gaspar Schott in Würzburg
1657
  • Schotts Mechanica hydraulico-pneumatica erscheint in Würzburg
  • Anhang: Magdeburger Versuch ist die erste wissenschaftliche Veröffentlichung Gerickes
1660
  • Unwettervorhersage mit Magdeburger Wettermännchen
1663
  • Abschluß des eigenen Manuskriptes der Experimenta Nova Magdeburgica de Vacuo Spatio.
  • Versuche vor dem Kurfürsten Friedrich Wilhelm in Cölln/Berlin.
  • Bau der Schwefelkugel und erste elektrische Versuche
1664
  • Schotts Technica curiosa erscheint in Würzburg
  • Es ist die zweite wissenschaftliche Veröffentlichung Gerickes
1666
  • Otto Gericke und seine Familie werden durch den Kaiser Leopold I. geadelt
  • Er nennt sich nun Otto von Guericke
1672
  • seine Experimenta Nova (ut vocantur) Magdeburgica de Vacuo Spatio werden in Amsterdam gedruckt
1676
  • lehnt aus gesundheitlichen Gründen die Amtsübernahme als worthaltender Bürgermeister ab
1681
  • Übersiedlung zu seinem Sohn nach Hamburg
1686
  • Otto von Guericke stirbt am 11.(jul.)/ 21.(greg.) Mai in Hamburg

* Hinweis auf den aktuellen Kalender

Letzte Änderung: 15.06.2022 - Ansprechpartner: René Wundke